fundstuecke_sonntag4 CC0

12 Links zum Sonntag: LiveUAmap, Instant Articles, Meme im ZDF, Minority Report Serie, etc.

Instant Articles auf Facebook

Ich finde die Idee ja grundsätzlich eigentlich ganz gut, Inhalte direkt im Volltext im jeweiligen Netzwerk zu haben, man soll ja dahin gehen, wo sein Publikum ist – Aber ich bin mal gespannt, wie sich das in der Praxis so mit der Leseerfahrung verhält.

Michael Hahnfeld – Bitte benutzen Sie den Lieferanteneingang

Zack, da ist auch schon der passende Abgesang-Artikel zu Instant Articles erschienen – Natürlich mit entsprechend deftiger Sprachwahl, der Heraufbeschwören von Horror-Szenarien und dem sattsam bekannten Qualitätsjournalismus. Als Diskussionsbeitrag taugt er dadurch leider nicht ganz so gut.

LiveUAMAP

Der Dienst ist mir bisher gar nicht bekannt gewesen, tauchte aber letzte Woche mit seiner Live-Map zum IS-Geschehen in meinem Stream auf. Neben dem Nahen Osten und dem IS kann man sich auch aktuelle Meldungen rund um Europa, Ukraine, etc. direkt auf der Karte anzeigen lassen.

15 Minutes Fame auf ZDF.info

ZDF.info beschäftigt sich mit Internet Memen und man kann seine eigenen Vorschläge direkt per Hashtag in die Redaktion posten. Mit etwas Glück taucht man dann sogar in der jeweiligen Sendung auf. Nette Idee.

Hier mal die Folge zu Grumpy Cat

WIE „LISTENING SESSIONS“ DEN MUSIKJOURNALISMUS RUINIERTEN

Linus Volkmann im – generell sehr lesenswerten – kaput Magazin über den Zustand der Musikindustrie anhand von Listening Sessions zu bald erscheinenden Alben.

Lost ending of Phase IV

Den gut abgehangenen Film über intelligente Termiten von einem meiner Lieblings-Designer und Erfinder des “Erzählenden VorspannsSaul Bass, zählt zu meinen persönlichen Klassikern des Kinos der Siebziger mit seinen dystopischen Science-Fiction Filmen. Um so erstaunlicher, dass ich erst letzte Woche mitbekommen habe, dass 15 – ziemlich psychedelische und sehr an 2001 erinnernde – Minuten des Film wieder entdeckt worden sind.
Mal schauen, wo ich die BluRay mit diesem Ende bestellen kann :-)

Minority Report als Serie

Wo wir gerade bei Science Fiction sind. Minority Report geht bei FOX in Serie. Der Trailer sagt mir gerade nicht so zu. Ich warte mal ab.

Virtueller Ortsverein (VOV) – Die digitale Avantgarde der SPD

Die Gründer des “Digitalen Ortsvereins” der SPD arbeiten ihre Geschichte auf. Bisher schon sehr lesenswert.

Elon Musk: The World’s Raddest Man

Sehr langes, sehr schönes und sehr detailreiches Stück über das Enfant terrible Elon Musk im langsamsten Magazin im Internet.

Vorratsdatenspeicherung bei heise.de

Ach, hört mir doch echt mal auf mit dem Quatsch. Der Zombie steht wieder auf und am Ende wird (auch wieder) das Bundesverfassungsgericht sprechen müssen. Hier noch mehr dazu bei netzpolitik.org.

Walulis sieht fern: Wie man eine Multimedia-Story baut

Ich finde das schon sehr lustig :-)

Reihe 7 Platz 88 – Über den NPD-Mann Udo Voigt.

Tobias Haberl begleitet für das SZ Magazin Udo Voigt im Europäischen Parlament.

fundstuecke_sonntag3 CC0

10 Links zum Sonntag: Punk auf Mickey-Mouse-Techno, Inside Youtube, re:publica 15 Sessions, Bit.ly und YOURLS, A Year In Space, etc.

Noel Gallagher: You Know We Can’t Go Back – Live bei Joolz Holland

Den Song mag ich besonders auf dem neuen Album. Im Gegensatz zur sonstigen Qualität der Sendung stimmt da irgendwas nicht mit der Lautstärke – Oder um es mit einem Kommentator auf YouTube zu sagen: “Turn his fucking microphone up!”

Last Week Tonight: Standardized Tests

Besser nochmal das hier über Standardisierte Testverfahren in der Bildung anschauen, bevor uns das nächste Pisa- oder Bologna-Ding ins Haus steht.

re:publica 2015 – Die sechs Sessions, welche ich schon angeschaut habe

Keine Linkliste der Woche wäre diesmal vollständig ohne ein paar Video von der re:publica 15. Diesmal waren wir aus verschiedenen Gründen nicht selbst anwesend, aber es gibt ja glücklicherweise noch das Internet.

Eric Jarosinski: Losing Hope. Finding Europe. – Utopian Negation Reconsidered

Talk with Netflix CEO Reed Hastings

Alexander Gerst: Blue Dot Mission – Sechs Monate Leben und Arbeiten auf der ISS

Frank Rieger: WARUM WIR AUFHÖREN MÜSSEN, ZU VERSUCHEN, TECHNOLOGIEN ALS SOLCHE ZU REGULIEREN.

Rosetta 1 – Kardashian 0. How we (almost) broke the internet

Andre Meister: Lügen für die Vorratsdatenspeicherung

Mit YOURLS seinen eigenen kleinen Link-Shortener aufsetzen

Seitdem der beliebte – und auch von mir gerne benutzte – Link-Shortener Bit.ly dort abgeworfene URLs wohl gerne über einen Affiliate-Dienst umleitet, ist es wohl Zeit, sich mal selbst an die Arbeit zu machen. YOURLS ist schnell auf dem eigenen Server installiert, das Finden einer passenden, kurzen Domain dauert auf jeden Fall sehr viel länger. Danach noch das WordPress-Plugin installiert. Fertig.

“Inside YouTube” – Artikelserie auf wired.de

Äußerst gute, bisher dreiteilige Artikel-Serie von wired.de – Teil 1, Teil 2, Teil 3 – anläßlich der Berliner VideoDays über Youtube, Werbung, Klickzahlen, etc. Auch für die interessant, die schon dachten, dass sie alles über YouTuber wüssten.

Power-User Guide to OSX Server Yosemite

Da die alte Installation von Mavericks auf dem Agentur-Server so langsam etwas schimmelig wurde, habe ich am Donnerstag das Upgrade auf Yosemite gemacht und all Daten migriert Lief erstaunlich reibungslos, aber wir nutzen auch nicht alle Dienste der Server-App. Warum allerdings die Mail-Postfächer der Nutzer nicht automatisch migriert wurden, ist mir bis heute ein Rätsel. Nach einem kurzen Ausflug ins Terminal waren dann aber auch dieses Daten umgezogen. Wer sich in das Thema einlesen will oder sich mal über den Umfang der Server-App informieren will, Ars Technica hat ein ganzes Kompendium zum Yosemite Server online.

Time Magazine: A Year In Space

Das Time Magazine mit einer netten Artikelserie zum Weltraum.

Dave & Mighty – It’s punk on synthesizers!

Die beiden Bielefelder covern Punk-Klassiker – unter anderem Bad Religion, NoFx & Millencolin – im Eurodance/Neunziger/Mickey-Mouse-Techno Gewand. Unfassbar witzig und ganz schön gut und mit viel Liebe gemacht. Ich überlege gerade ernsthaft, die für eine Show nach Aachen einzuladen. :-)

Hier übrigens die Band auf Facebook, Soundcloud, tumblr und YouTube.

Shut Down Your Office. You Now Work in Slack.

Guter, etwas euphorischer Text über Slack auf medium. Ich sage jedenfalls: Slack ist super!

Beastie Boys Feat. Nas- Too Many Rappers

Vor ein paar Wochen aufgetauchtes Video zur Song-Kollaboration zwischen den Beasties Boys und Nas. Echt? Echt!

Bonus Track

Spaß mit der SloMo-Funktion und dem Hagel in #Aachen ;-) @ Pontstraße

star wars day 2015 Image: NASA

Happy Star Wars Day – Vanity Fair Cover Shooting

Happy Star Wars Day – May the 4th be with you! Ja, mit nur knapp 1 Minute etwas wenig Footage, aber wer will da meckern? :-)

fundstuecke_sonntag2

Was ich am Sonntag so lese & schaue: Musik, Go_Geek, Berlin nach dem Zusammenbruch, Roosevelt, etc.

Go_Geek – Die Portrait-Doku-Reihe von wired & EinsPlus

Wired bringt in Zusammenarbeit mit EinsPlus eine kleine Dokumentar-Reihe über Programmierer aus der Berliner Tech-Szene. Mit dabei sind: Dima Emmerich (Panono), Ramzi Rizk (EyeEm), Charlotte Vorbeck (Wooga) und Ryan Levick (6Wunderkinder). Im Player selbst kann man – ähnlich wie bei Soundcloud – direkt kommentieren. Ein nettes Features.

Farb-Aufnahmen in HD aus dem Berlin nach der Kapitulation

Nur knapp 7 Minuten und als Auswahl gekennzeichnet, da scheint es also vielleicht noch mehr zu geben. Die nachträgliche Geräuchvertonung finde ich allerdings eher gewöhnungsbedüftigt.

Fränzi Kühne über Transformation, Wachstum und Change Management bei TLGG

Solche Interviews mit Einblicken jenseits der Glitzerwelt der Agenturen lese ich immer sehr gerne. Weil man daraus immer etwas lernen kann – Und auch die Schmerzen nicht verschwiegen werden.

Punk Ass Motherfuckers – Interview mit Fotograf Glen E. Friedman

Friedman sollte so ziemlich jedem ein Begriff sein, der sich nur ansatzweise für Band- und Sport-Fotografie oder der Geschichte des us-amerikanischen Hardcore interessiert. Auf medium.com findet sich ein langes Interview mit dem Fotografen und natürlich mit einigen seiner Bilder. Sein Buch “My Rules” steht schon länger auf meiner Bestellliste, ich sollte vielleicht mal zuschlagen.

Booze, Blood and Noise: The Violent Roots of Manchester Punk

Wieder Musikgeschichte, wieder auf medium.com, wieder vom Cuepoint Magazine. Diesmal allerdings über die Musikszene Manchesters der späten Siebziger und frühen Achtziger. Ich mag medium ja mittlerweile richtig gerne.

The Daily Show – Baltimore on Fire

Jon Stewart dreht in seinem letzten Jahr bei der Daily Show nochmal auf und nimmt sich hier den Riots in Baltimore an. Wahnsinnig gut. Wie immer.

Roosevelt – Night Moves

Von Roosevelt aka Marius Lauber, in einem anderen Leben auch der Schlagzeuger bei den phantastischen Beat!Beat!Beat!, habe ich vor ein paar Jahren das erste Mal gehört, als ich von meinem Bruder eine Reihe begeisterter SMS von einem Auftritt auf einem Boot vor Köln bekommen habe. Einige eingänge Elektro-Pop Songs und Jahre später gibt es seit ein paar Tagen eine neue Single namens “Night Moves”. Die finde ich recht großartig.

Desillusion Magazine

Webseite des wunderbaren Surf- und Skateboard Magazins. Sehr tolle Bilder. Wirklich.

The 2048 guys stole my iPhone game

Der Entwickler von Rotable behauptet, dass ein anderes Entwickler-Studio sein Spiel abgekupfert hat, hat allerdings nun auch ein Update hinterher geschoben, dass es wohl schon vorher ein anderes Game mit ähnlicher Optik gab. Seine Wortwahl ist auch eher etwas deftig ausgefallen. Gut, er ist ziemlich sauer, aber ich schlage mich bei solchen Dingen nie gerne auf eine Seite, solche Geschichten haben immer weit mehr als nur zwei Seiten. Wer mag, kann sich ja selbst ein Urteil bilden.

Alemannia Aachen und der erste Supporters Club in der englischen Heimat des Fußballs

Robert Conway, ein Hotelangestellter aus Portsmouth hat nach seinem Besuch auf dem heimischen Tivoli doch glatt die ‘Alemmania Aachen UK Supporters Branch‘ gegründet und kommt auf stattliche 52 Mitglieder. Nicht das erste Mal, dass ich von englischen Bekannten höre, dass sie lieber auf dem Kontinent Fußballspiele besuchen fahren und sich die überteuerten, jeglicher Atmosphäre beraubten Stadien in England sparen. Irgendwie auch traurig das.